Die verschiedenen Sitze eines Bürostuhls und deren Vor- und Nachteile

HinHocker BürostühleVerspannungen, Erkrankungen der Wirbelsäule und Bandscheiben gehören zu den häufigsten Problemen von Menschen, die viel im Privat- und Berufsleben sitzen – dabei muss das nicht sein! Mit dem richtigen Bürostuhl können viele Probleme von vornherein vermieden werden. Um die Auswahl eines geeigneten Modells zu erleichtern, möchten wir Ihnen in diesem Ratgeber die bekanntesten Arten von Bürostühlen vorstellen und deren Vor- und Nachteile aufzeigen.

Chefsessel – der Standard im Büro

Die verschiedenen Sitze eines Bürostuhls und deren Vor- und NachteileZu den bekanntesten Bürostuhltypen gehören Chefsessel, die wohl in den meisten Büros und Privathaushalten zu finden sind. Bei den meisten Modellen können die Armauflagen, Rückenlehne und Sitzhöhe individuell eingestellt werden, wodurch der Sitzkomfort erhöht wird. Ebenso nützlich ist die Lendenwirbelstütze, die sich im besten Fall all Ihren Bewegungen anpasst und die Wirbelsäule samt Rückenmuskulatur effektiv abstützt.

Ein besonderer Clou sind Modelle mit einer integrierten Massagefunktion. Während der Arbeit können Sie so dank sanfter Vibrationen eine kleine Massage genießen.

Der große Nachteil an diesen Modellen ist allerdings, dass Sie nur auf eine Variante darauf sitzen können – viele Bewegungs- bzw. Sitzmöglichkeiten bleiben Ihnen bei diesem Bürostuhl aufgrund der Form und Bauweise nicht.

Vor- und Nachteile eines Chefsessels

  • günstige Chefsessel sind schon ab 20 Euro zu haben
  • riesige Auswahl
  • schickes Design
  • auch mit Massagefunktion erhältlich
  • eintönige Sitzweise

Hocker – für alle, die flexibel bleiben wollen

Deutlich mehr Möglichkeiten zur Nutzung und zu sitzen bieten Bürohocker, manchmal auch Roll– oder Drehhocker genannt. Vor allem Friseurinnen, Optiker oder Ärzte greifen gerne auf diese Stuhlart zurück, um möglichst flexibel zu sitzen und ohne hochzustehen den Ort ein paar Meter zu rollen. Für längere Arbeiten sind Hocker allerdings weniger geeignet, da die fehlende Rückenlehne zu einer Sitzweise mit krummer Wirbelsäule verleitet – was wiederum zu Rückenschmerzen führen kann.

Vor- und Nachteile eines Hockers

  • ideal zum Sitzen zwischendurch
  • geringer Platzbedarf
  • leicht rollbar
  • fehlende Abstützung der Lendenwirbelsäule

Balans-Stühle – der etwas andere Bürostuhl

Wenn Sie auf der Suche nach einem Bürostuhl sind, der es Ihnen erlaubt, aktiv, entspannt und auch noch gesund zu sitzen, sind Balans-Stühle ideal. Doch Ihre spezielle Bauweise sorgt im ersten Moment oftmals für Verwirrung bei Nutzern, da sie etwas an Schaukelstühle ohne Rückenlehne erinnern. Doch der offene Sitzwinkel und die Kufen im Fußbereich sogar für abwechslungsreiche Sitzpositionen, wodurch Ihr Rücken entlastet wird. Allerdings sollte es beim Schaukeln nicht übertrieben werden, damit der Stuhl nicht ausversehen umkippt.

Vor- und Nachteile eines Balans-Stuhls

  • viele Sitzmöglichkeiten
  • Sie sind immer in Bewegung
  • sehr entspannend
  • innovatives Design
  • Kippgefahr

Sattelstühle – der etwas andere Hocker

Auf den ersten Blick wirkt ein Sattelstuhl wie ein Hocker – doch er kann viel mehr! Die Sitzfläche ähnelt einem Reitsattel und die Höhe ist meistens etwas höher als bei herkömmlichen Stühlen, wodurch sich eine gesunde Sitzweise ermöglicht. Anders als bei normalen Bürostühlen befinden sich Ihr Rücken, Ober- und Unterschenkel nämlich nicht in einem 90 Grad-Winkel, sondern ein Sattelstuhl ermöglicht einen Winkel von ca. 135 Grad, wodurch eine Fehlhaltung der Wirbelsäule und des Beckens unterbunden wird.

Zwar verfügen einige Modelle über eine Rückenlehne, doch Sattelstühle sind so konzipiert, dass Sie auch anders herum darauf sitzen können, in dem Ihr Bauch an der Lehne anliegt.

Tipp! Wichtig ist beim Kauf eines Sattelstuhls allerdings die Verarbeitungsqualität! In der Artikelbeschreibung sollte sich ein Hinweis auf DIN EN 1335 oder ein anderes Gütesiegel finden, welches nachweist, dass der Stuhl nach den gängigen Standards gefertigt wurde.

Vor- und Nachteile eines Sattelstuhls

  • mit und ohne Rückenlehne erhältlich
  • gesunde Sitzweise
  • entlasten das Becken
  • einige Sattelstühle erfordern einen höhenverstellbaren Schreibtisch

Pendelstühle – Training für Gleichgewicht und Koordination

Haben Sie noch nie einen Pendelstuhl gesehen? Zugegeben, diese Modelle sind seltener im Büroalltag zu sehen, aber deswegen nicht weniger ansprechend. Aufgrund der speziellen Bauart sind Sie beim Sitzen stetig in Bewegung und erhalten dennoch eine optimale Abstützung der Wirbelsäule.

Vor- und Nachteile eines Pedelstuhls

  • große Flexibilität beim Sitzen
  • Koordinationsfähigkeit wird trainiert
  • gesunde Sitzweise
  • das Sitzen erfordert mehr Übung als bei anderen Stühlen

Swopper – für eine gesunde Durchblutung

Diese Modelle sind ideal zur Stärkung der Rückenmuskulatur, aber auch zur Verbesserung der Atmung und Durchblutung. Vor allem Vielsitzer werden kurze Sitzeinheiten auf diesen Stühlen genießen. Zur dauerhaften Nutzung sind Swopper allerdings weniger geeignet und auch Patienten mit Wirbelsäulenschädigungen sollten sich nicht für diese Bürostuhl-Art entscheiden.

Vor- und Nachteile eines Swoppers

  • sehr bequem
  • Förderung der Durchblutung
  • Stärkung der Rückenmuskulatur
  • nicht zum dauerhaften Sitzen geeignet

Sitzbälle – nicht nur für sportliche Übungen gut

Ebenso verhält es sich mit Sitzbällen, die immer wieder gern in der Physiotherapie zum Einsatz kommen. Für kurze Sitzphasen sind die überdimensionalen Bälle zum Sitzen wirklich ideal, da die Wirbelsäule sich so ein wenig vom Sitzen auf einem herkömmlichen Bürostuhl erholen kann. Um darauf einen ganzen Arbeitstag zu verbringen, empfehlen wir Ihnen allerdings eher einen der erstgenannten Bürostühle.

Dennoch sind Sitzbälle vielseitig einsetzbar und durchaus eine sinnvolle Anschaffung. Im Internet finden Sie eine Vielzahl an Übungen, die mit einem Sitzball durchgeführt und so zur Verbesserung Ihrer Fitness genutzt werden können.

Vor- und Nachteile eines Sitzballs

  • Alternative für kurze Sitzphasen
  • vielseitig einsetzbar
  • große Farbauswahl
  • nicht zum dauerhaften Sitzen geeignet

Welcher Bürostuhl ist der Richtige?

An dieser Stelle können wir leider keine eindeutige Kaufempfehlung aussprechen, denn die jeweiligen Pro und Contra jedes Bürostuhls hängen stark davon ab,

  • wie oft und lange Sie sitzen,
  • welche Sitzgewohnheiten Sie hegen,
  • ob Sie Rückenprobleme haben,
  • welchen Schreibtisch Sie besitzen usw.

Einen Anhaltspunkt dazu, welcher Stuhl bei welchen Sitzgewohnheiten geeignet ist, finden Sie in dieser Tabelle:

Art des Bürostuhls für kurze Sitzphasen geeignet für lange Sitzphasen geeignet
Chefsessel bzw. Drehstuhl x x
Hocker x
Balans Stuhl x x
Sattelstuhl x x
Pendelstuhl x x
Swopper x
Sitzball x

Wie empfehlen Ihnen daher, sich mithilfe unserer Bürostuhltypen-Übersicht einen Überblick über die gängigen Bürostuhlarten zu verschaffen. Dort finden Sie auch zahlreiche Testberichte, in denen Sie mehr über das jeweilige Modell erfahren. Abschließend sollten Sie einen Preisvergleich im Online-Shop vornehmen, um eventuell in den Genuss von Schnäppchen, Rabattaktionen oder anderen Vergünstigungen zu kommen.

Tipp! Sollte Ihnen der Bürostuhl nicht gefallen, nutzen Sie Ihr Rückgaberecht bei vielen Händlern und tauschen Sie ihn einfach nach einer ausgiebigen Testphase um.

Neuen Kommentar verfassen